Hunde-Uni

Was ist die Hunde-Uni?

Die Hunde-Uni ist ein Training für alle Hund-Mensch-Teams, die Spaß daran haben, über den Alltagsgehorsam hinaus etwas zu lernen. Die Lust auf Tricks haben, wo der Mensch sein Training verbessern möchte und für die, die es spannend finden, immer wieder neue Seiten an ihrem Hund zu entdecken.

Wir werden jede Woche Trainingsmöglichkeiten für einen Trick besprechen und die verschiedenen Trainingsansätze mit den Hunden ausprobieren, damit du Zuhause weiterüben kannst. Du musst natürlich nicht jeden Trick können – und schon gar nicht innerhalb von einer Woche! 😉

Wenn du magst, kannst du in der Hunde-Uni Trickzertifikate ablegen. Mehr dazu findest du weiter unten auf dieser Seite.

Außerdem gibt es jeden Monat einen Trick des Monats. Er wird in der ersten Hundeuni-Trainingsstunde des Monats bekanntgegeben. Außerdem wird er hier und auf Facebook gepostet, für alle, die in der ersten Stunde nicht anwesend waren.

Er muss in der letzten Stunde des Monats gezeigt werden. Alternativ kann ein Video vorgeführt werden, das nicht geschnitten sein darf.

Selbstverständlich ist immer Zeit für Fragen, wenn du bei einem Trick nicht weiterkommst.

Um Zugriff auf die Seiten der Hunde-Uni zu bekommen, musst du für die Hunde-Uni angemeldet sein.

Trickzertifikate

Du hast in der Hunde-Uni die Möglichkeit, Trickzertifikate in fünf verschiedenen Klassen abzulegen. Von Klasse zu Klasse werden die Tricks immer anspruchsvoller. Du musst jeweils zunächst das Trickzertifikat der niedrigeren Klasse abgelegt haben, bevor du das der nächst höheren Klasse ablegen kannst.

Die Anforderung der einzelnen Klassen

Trick Dog A (Anfänger) –  Uber Dudes

12 Tricks müssen gezeigt werden aus folgenden Tricks auf Sicht- oder Hörzeichen. Jeder Trick muss dreimal gezeigt werden. Beispiel-Video: http://youtu.be/5b6F2NN0hZE

  • kriechen
  • Hol deine Leine
  • Gib Pfote
  • Diener
  • Schäm dich (Kopf auf Boden legen)
  • 3 Verhalten auf Handsignal
  • Reifensprung
  • Target Stock stupsen
  • Lass es (Hund im Platz, Leckerli werden davor gelegt)
  • Pfoten hoch (auf Gegenstand)
  • Kuckuck (zwischen Beinen durchschauen)
  • In welcher Hand ist das Leckerli
  • Push ups (aus Platz ins Sitz kommen und wieder zurück ins Platz)
  • Gib Laut!
  • Drehen links rum
  • Drehen rechts rum

Trick Dog B (Besserkönner) – Trick Dog Ninja

12 Tricks müssen gezeigt werden aus folgenden Tricks auf Sicht- oder Hörzeichen. Jeder Trick muss dreimal gezeigt werden. Er muss zuverlässig und konsistent ausgeführt werden.

Beispiel-Video: http://youtu.be/NQzk9zoDgbc

  • Um einen Gegenstand schicken
  • Gegenstand 5 Sekunden halten (stationär oder in Bewegung)
  • Acht um die Beine des Menschen
  • 6 Verhalten nur auf Sichtzeichen
  • Vorderpfoten auf Unterarm
  • Pfoten auf Füße des Menschen und laufen
  • Rolle
  • Kinntarget
  • Leckerli auf Nase und auf Signal hochwerfen und fangen
  • Geh auf deine Decke
  • Mit einer Pfote winke
  • Einen Ball schubsen
  • Vorderpfoten kreuzen
  • Männchen

Trick Dog C (Champion) – Trick Dog Guru

10 Tricks müssen gezeigt werden aus folgenden Tricks auf Sicht- oder Hörzeichen. Jeder Trick muss dreimal gezeigt werden. Beispiel-Video http://youtu.be/aKw3zTxwrO8

  • The Can Can (Hund und Menschen kicken gemeinsam)
  • Versteck dich (Hund versteckt sich z.B. hinter einer Wand oder einem Karton
  • Distanzarbeit – 3 Verhalten in 2m Entfernung
  • Spring in meine Arme
  • Peng (auf Seite legen)
  • beten
  • Skateboard fahren
  • Licht ausschalten
  • Mein Hund kann lesen
  • Platz und Wechsel von einer Hüfte auf die andere auf Signal
  • Einkaufswagen schieben
  • Schlafen ( Kissen holen und Kopf drauflegen)
  • Rückwärtslaufen

Trick Dog D (Dreamteam) – Ultimate Trick Dog

8 Tricks müssen gezeigt werden aus folgenden Tricks auf Sicht- oder Hörzeichen. Jeder Trick muss dreimal gezeigt werden.
Beispielvideo: http://youtu.be/Xm1qOsXTgVk http://youtu.be/F1OjnuYuLpk

  • Schäm dich (Pfote auf Augen legen)
  • Humpeln
  • Purzelbaum
  • Distanzarbeit – 6 Verhalten deiner Wahl in 5 m Entfernung
  • Aufräumen – Mindestens 5 Spielzeuge
  • Bein anziehen – Bein heben wie ein Rüde
  • Niesen
  • Schütteln
  • Socken ausziehen
  • Schranktür öffnen und schließen
  • Rückwärts um dich herumlaufen

Trick Dog S (Superhund) – Grand Master Trick Dog

Um den GMTD Titel zu erreichen, musst du deine eigene Choreografie erstellen und auf deine einzigartige Weise zeigen! Es kann im großartigsten Theater oder ganz gemütlich Zuhause gefilmt werden. Gefordert ist deine Fantasie. Es müssen mindestens 10 Tricks der andere Klassen und zusätzlich 5 ganz eigene Tricks, die nicht in einer der anderen Klasse vorkommen, gezeigt werden.

Es gibt zwei Level in dieser Klasse. Wurdest du für besondere Kreativität und Schwierigkeit bei deinen eigenen Tricks gekürt, hast du den EPIC PASS gewonnen.

Du kannst versuchen, deine Routine zur einer Musik zusammenzustellen oder eine oder mehrere Szene(n) zu spielen. Kostüme am Menschen können gut sein, aber wenn du deinen Hund verkleiden möchtest, stelle sicher, dass er sich damit wohlfühlt. Es könnte gegen dich arbeiten, wenn dein Hund sich dadurch gestresst zeigt.

Es liegt in deiner Verantwortung, die Tricks und das Training so zu gestalten, dass sie dir UND deinem Hund Spaß machen. Nicht alle Tricks sind für alle Hunde geeignet.

Beispiel-Video: http://youtu.be/5Svhor_xwB4

 

Wie funktioniert das mit den Zertifikaten?

Im Rahmen der Hundeuni kannst du Zertifikate ablegen, die auf den Konditionen des Trick Dog Club von http://inthedoghousedtc.com beruhen. Die Tricks dafür werden selbstverständlich in der Hundeuni geübt.

Du kannst die Zertifikate ohne Zusatzkosten lokal in der Hundeschule Mein lieber Hund ablegen. Natürlich gibt es für ein geschafftes Zertifikat auch eine Urkunde. Wenn du möchtest, filme ich dich beim Zeigen der Tricks, produziere das Video und sende es an den Trick Dog Club. Pro Video entstehen Kosten von 25 € (Produktion, Anmeldung und Einsendung).

 

Regeln für alle Klassen

  • Jeder Trick muss 3 Mal gezeigt werden.
  • Das Verhalten muss auf Signal erfolgen. Das Signal kann ein Sicht- oder Hörzeichen sein.  
  • Das Verhalten muss zuverlässig gezeigt werden.
  • Jedes Verhalten, das nicht ausreichend gezeigt wird, muss wiederholt werden. Die Beurteilung liegt im Ermessen des Begutachters.
  • Das Signal darf wiederholt werden, falls notwendig, aber mit Fehlern muss so umgegangen werden, dass die Bedürfnisse des Hundes unterstützt werden
  • Alle Verhalten müssen ohne Zwang trainiert werden.
  • In die nächste Klasse kann erst aufsteigen, wer das Zertifikat der niedrigeren Klasse erreicht hat.

Für wen ist die Hunde-Uni geeignet?

Für Alle, die Spaß haben, mehr mit ihrem Hund zu machen und daran interessiert sind, selbst dazu zu lernen. Da bei manchen Tricks für das Training ein gutes Timing unerlässlich ist, werden die eigenen Trainingsfähigkeiten im Laufe der Zeit natürlich immens verbessert.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Hund verträglich mit anderen Hunden ist. Wir arbeiten im Winter im Haus und haben dort nur begrenzten Platz zur Verfügung.

Das Training erfolgt ausschließlich über positive Verstärkung, deshalb ist es von Vorteil, wenn man die Grundbegriffe des Clickertrainings kennt.

Die Hundeuni ist für kleine und große sowie für junge und ältere Hunde geeignet. Wenn ein Hund physisch nicht in der Lage ist, einen Trick auszuführen, kann er dafür einen Ersatztrick lernen.