Webinar: Häufigste Fragen zum Welpen

22 Kommentare zu “Webinar: Häufigste Fragen zum Welpen
  1. Andrea Gaida sagt:

    Klappt prima

  2. Doro Kraft sagt:

    WIR HABEN EINEN 13WÖCHIGEN BORDERTERRIER

  3. Christian Burkard sagt:

    Hallo Claudia – konnte das Webinar nicht anschauen. Schade! Jutta

  4. Stefanie Sala sagt:

    Hallo Claudia,

    Ich habe seit 2 Wochen einen kleinen Golden Retriever „Pepe“ der mir sehr viel Freude bereitet.
    Es gibt keine gravierenden Probleme bisher, nur dass er sein großes Geschäft auffrisst, wenn ich nicht schnell genug bin und seine Aufmerksamkeit auf eine tolle Belohnung locken kann. Fehlt ihm etwas ?? Warum ist er so erpicht auf sein Geschäft ??
    Was kann ich tun dass er damit aufhört ??
    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen, bis bald

    Liebe Grüße Stefanie

  5. Nadine Hermeling sagt:

    Hallo Claudia,
    Wir haben eine 12 wöchige dackedame Namens Paula, ich hab da eine Frage, sie liebt ihre Hundebox eigentlich schon sehr, allerdings haben wir nachts das Problem das sie in ihrer Box nicht zur Ruhe kommt und sich von rechts auf links dreht oder wieder aufsteht ect. Dieses ist nicht immer so sondern nur manchmal, woran kann das liegen, sie schläft bei uns im Schlafzimmer neben mir. Wie kann ich sie da beruhigen?

    Liebe Grüße Nadine

  6. Julia Scott-Stenzel sagt:

    Hallo Claudia, ich bin froh, dass ich dieses online Training hier gefunden habe. Wir haben seit 4 Wochen unser 12 Wochen altes Labbi Mädchen zu Hause. Wir waren bereits zwei mal beim Welpentraining bei einer Dame, die auch mit positiver Verstärkung und nur zwei Welpen in einer Stunde arbeitet. Wir waren völlig überfordert und haben vieles nicht sofort verstanden. Es war einfach zu viel Input.
    Wir haben einige kleine „Baustellen“, die denke ich bei Welpen relativ normal sind?! Zum einen knabbert sie zum Teil Möbel an. Die Trainerin sagte uns zu dem Thema: wenn Sie Sachen anknabbert, hat sie eine Intention. Ihr ist langweilig, sie zahnt. Wir sind zu langsam und müssen bevor sie das tut etwas unternehmen. Was hat sie nicht gesagt. Ihr Spielzeug ist frei zugänglich und eine Torgawurzel auch. Ist das der „Fehler“ ? Sollten die Sachen lieber weg?
    Viele Grüße
    Julia

    • Nein, aber ich würde den Welpen in eine Hundebox oder einen Welpenauslauf packen, wenn ich nicht auf ihn achten kann.
      Und wenn ich auf ihn achte, käme er mit seinen Zähnen gar nicht bis zum Möbelstück. 🙂

      Sonst bekommt er Aufmerksamkeit (= Belohnung) für das Anknabbern von Möbelstücken. Was wird er bei nächster Gelegenheit tun? Richtig!!!! – Das, was sich lohnt: Möbel anknabbern.

  7. Bernhard Kerl sagt:

    Unser kleiner Billy( 14 Wochen alter Bayrischer Gebirgshund ) beißt seit paar Tagen in die Waden – aber auch gérne in Hände -spring in Gesicht -und schnappt ….
    wir haben schon diverses probiert – umdrehen und ignorieren 10 sec – und aufquitschen bei jeden Biss –
    zur Zeit wenn er seine 5 Minuten hat ist es recht anstrengend -die Zähnchen sind sehr spitz , hast Du vielleicht eine Idee was man noch machen könnte ?
    l.g Bernhard

  8. Dieter Albrecht sagt:

    Hallo Claudia ,ich bekomme am Samstag meinen Welpen kann ich ihn ohne Boxentraining gleich am Abend für die Nacht meinen Welpen in die Box legen und sie zumachen . Schlafe dann auch direkt neben ihr . Und wie geht das Mit Facebook damit ich mit in die Gruppe aufgenommenwerdn kann ? Mit freundlichen Grüßen Katja Albrecht

  9. Silke Weiss sagt:

    Hallo Claudia, vielen Dank für die ersten Lektionen!
    Ich habe schon einige wertvolle Tipps erhalten.
    Bei unserem 12 Wochen alten Shiba-Mädchen (mit allem Welpen-Blödsinn im Kopf) erreicht man mit Schimpfen überhaupt nix. Wir müssen das schlauer angehen ;-).
    Viele Grüße

  10. Martina Gersmeier sagt:

    Unsere 12 wochen alte Ida, (sie ist seit 1 1/2 Wochen bei uns) macht uns viel freude. Nur nach dem Training und Spielen dreht sie so durch sie Beißt, bellt rennt wie eine irre durch das Wohnzimmer. Sie lässt sich nicht beruhigen, nicht mit ihrem signal schlafwort oder streicheln.Ich bin jetzt an meine grenze angekommen was kann ich machen?
    Besonders am späten Abend geht es noch mal richtig los.

  11. Alexandra Feuer sagt:

    Hallo Claudia,

    wo genau finde ich den Ratgeber vom Piranha zum Lämmchen?

    Und ich hätte auch noch eine Frage zum Thema Autofahren:

    Übe ich das Autofahren erstmal so, dass der Welpe z.B. auf der Rückbank angeschnallt neben mir sitzt oder gleich im Kofferraum in einer Box? Lasse ich ihn ja ggf. „meckern und kreischen“ wenn er raus will?

  12. angela conrad sagt:

    Unsere kleine Lina (Biewer Yorki, 11 Monate, seit 2 Wochen bei uns) bellt alle Hunde an bzw.fällt in deren Bellen ein. Wie kann ich in diesem Moment reagieren? Wenn ich es ignoriere, dauert es eine ganze Weile bis sie sich beruhigt.